Beteiligung beendet

Urbanes Leben: Soziale Infrastruktur und Quartierszentren

Das Wettbewerbsareal liegt im Zentrum des Ortsteils der Siemensstadt. Der Ortsteil selbst ist industriell geprägt und beinhaltet zudem sieben Wohnsiedlungen. In der unmittelbaren Umgebung befinden sich neben Industrie und Gewerbe vier öffentliche Schulen und berufsbildende Einrichtungen sowie KiTas und diverse Sporteinrichtungen.

Auf dem Wettbewerbsareal selbst soll ein „Urbanes Quartier“ der kurzen Wege mit mehreren Quartierszentren und hoher Aufenthaltsqualität entstehen. Neben einer vierzügige Grundschule sind zwei Kitas und Jugendfreizeitstätten geplant. Darüber hinaus soll Einzelhandel, Gastronomie und Nahversorgung in das Quartier integriert.

Quartierszentren sollen Identität stiften und als Treffpunkte dienen. Dafür benötigen sie eine gute Mischung aus Nutzungen wie soziale Infrastruktur, Gastronomie und Einzelhandel.

Welche zusätzlichen öffentlichen Nutzungen wünschen Sie sich in einem Quartierszentrum?

Welche Hinweise und Ideen zum urbanen Leben in der Siemensstadt 2.0 wollen Sie den Planer*innen an die Hand geben?

Beteiligung beendet

Die Beteiligungsphase ist beendet

Beiträge suchen und filtern

Bisherige Beiträge

Eine Siemensstadt für alle
Café und Restaurant